Sax Munition Forschung: Material Kupfer oder Messing bei Bleifreigeschossen?

SAX Kupfergeschoss bleifrei

Kupfer Kontra Messing bei JagdMunition – die Materialdiskussion des Jahres 2012

Quelle: SAX NEWS

Nach diversen Veröffentlichungen im Internet zum Einsatz von bleifreien Materialien und deren angeblichen giftigen Legierungselementen möchte SAX zum Jahresende seine diesbezüglichen Standpunkt darlegen.

Bei den Bestrebungen nach neuen und alternativen Werkstoffen zur bestehenden Kupferlegierung hat Sax auch Anfang des Jahres 2010 verschiedene Versuche z.B. mit Messing als Basiswerkstoff unternommen.

Trotz der verlockenden Vorteile von Messing gegenüber Kupfer wie der deutlich geringerer Materialpreis (ca. 2/3 günstiger als die Sax Kupferlegierung) sowie die sehr gute Spanbarkeit bei der Bearbeitung konnte es Sax nicht verleiten auf Messing umzusteigen.

SAX SR Geschoss
Bleifreises Teilzerleger SAX SR Geschoss mit Sollbruchrille

Fazit: Bei Geschossen bleifreier Munition bleibt es bei der Kupferlegierung

Grund dafür ist die Tatsache, dass Messing gegenüber Kupfer auch einige gravierende Nachteile hat. So zum Beispiel ist Messing als Laufkiller bereits bekannt und führt bei Verwendung zu einem 3-4 Mal höheren Laufverschleiß gegenüber Kupfergeschossen.

Weiterhin ist Messing zu spröde, so dass es zum einen bereits beim Eintritt in die Züge und Felder zu Absplitterungen am 1. Führband kommt die durch die nachfolgenden Bänder durch den gesamten Lauf gezogen werden und diesen regelrecht ausschleifen und durch Reibschweißung auf die hinteren Führbändern aufgeschweißt werden.

Beim Auftreffen auf starke Knochenpartien kommt es trotz vorhandener Rillen die als Sollbruchstellen dienen sollen zu Absplitterungen am Restbolzen und damit zur Bildung von Schrägflächen. Diese Schrägflächen wirken sich negativ auf die Schulterstabilität aus und führen letztlich zu Ablenkungen des Restbolzens was landläufig in der Vergangenheit als Abpraller die Runde gemacht hat!

Bei zentralen Treffern der Schulter- bzw. Hüftgelenkkugeln ist es sogar zum Zerplatzen der Messingrestbolzen in mehrere Brocken unterschiedlich Größe gekommen.

In Auswertung all dieser Fakten ist Sax letztlich aus Gründen der Sicherheit bei seiner bewährten Kupferlegierung geblieben.

Entgegen anders lautender Gerüchte ist diese Kupferlegierung inkl. der darin enthaltenen chemisch gebundenen Legierungselemente sowohl für die Umwelt, dem Menschen und natürlich unserem stolzen Seeadler gesundheitlich absolut unbedenklich. Inwieweit die ca. 3% Blei im Messing gesundheitsgefährdend sind, soll an dieser Stelle nicht gesondert untersucht werden!! In diesem Sinne wünscht SAX seinen Kunden auch weiterhin eine umweltfreundliche, bleifreie und vor allem auch präzise und wirkungsvolle Jagd mit Sax Kupferjagdgeschossen.

Auszug SAX bleifreie Kupfergeschosse im Shop