Die Wahl des passenden Jagdfernglases

 325,00 (inkl. USt.)
 587,00 (inkl. USt.)
 994,00 (inkl. USt.)
 589,00 (inkl. USt.)
 652,00 (inkl. USt.)

Der Fokus ist hier: Der jagdliche Einsatzbereich ist entscheidend!

Die Auswahl des richtigen Jagdfernglases ist abhängig von dem jagdlichen Einsatzbereich.

Grundsätzlich sind lichtstarke Gläser mit großen Objektiven und damit verbundenen auch höheren Gewichten für die Ansitzjagd geeignet. Ein etwas kleineres Fernglas (bis 42mm Objektivdurchmesser) für Jäger ist durch das geringere Gewicht optimal für die Pirschjagd, Gebirgsjagd oder Bewegungsjagd.

Eine noch immer gute Dämmerungssicht, wenn auch nicht so lichtstark wie bei den schweren Ansitzgläsern, sind für diese Jagdarten ein zu akzeptierender Kompromiss zu Gunsten der Bildbrillanz oder des Tragekomforts eines leichteren Pirschglases.

Jagdfernglas speziell für die Dämmerung

Lichtstarke Ferngläser für die Nachtjagd zeichnen sich durch ihren großen Objektivdurchmesser von 56mm (bei 8-fach Vergrösserung) bis 60mm (bei max. 10-fach Vergrösserung) aus und können aufgrund ihrer spezifischen Anforderungen nur beschränkt mit anderen Jagdgläsern verglichen werden.