DOKU: Zu wissen, was man isst – könnten Sie Ihr Essen selber töten?

Fleisch Selbstversuch

Frisches Fleisch – fast niemand denkt mehr daran, woher es kommt

Sehr viele Menschen essen Fleisch – viele sogar in grossen Mengen.

Durch das schöne Anrichten in den Supermärkten wir dabei oft völlig vergessen, dass der Ursprung eines jeden Fleischstückes beim lebenden Nutztier liegt, welches gezüchtet wird, um uns als Nahrung zur Verfügung zu stehen. Heutzutage stammen die meisten Tiere von Zuchtbetrieben und werden in teils grossen Schlachthöfen – unter teils hohem Stress – getötet.

Wir Menschen essen das Fleisch und haben mit all dem überhaupt nichts mehr zu tun. Es würde aber auch anders gehen. Man könnte es selber jagen, schiessen und zerlegen, bevor man es isst.

Die Selbsterfahrung DOKU: Kill it – Cook it – Eat it

Deshalb die Frage an Sie: Könnten Sie Ihr Essen selber töten? Es jagen, schiessen und zerlegen bevor Sie es essen?

In dieser interessanten Dokumentation aus Schottland (mit Übersetzung) erleben 9 gewöhnliche Menschen, wie es ist, diesen kompletten Weg der Fleischbeschaffung (Rotwild) mitzugehen – bevor sie essen, was sie selbst getötet haben.

Unter den Kandidaten (alle ohne Jagderfahrung) befinden sich Vegetarier, Veganer, Rohköstler, Fleischliebhaber, ehemalige Vegetarier, usw.

Beobachten Sie selber, wie es den Versuchskandidaten dabei ergeht und fühlen Sie mit. Eine vielleicht interessante Frage dabei ist: „Inwieweit wäre man selber in der Lage, ein Tier zu töten, es zu zerlegen und selbst zuzubereiten?“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News und getaggt .