Haenel Jäger 10

Die Haenel Jäger 10 – Hochwertige Waffe „Made in Germany“

Mit dem Repetiergewehr Jäger 10 gibt es einen interessanten Ansatz für den Jäger und Jungjäger. Wir haben die Jäger 10 im Kaliber 308 Win. mit Kunststoffschaft bestellt, mit einer Ziegler Kontra Montage und mit einem DDoptics Zielfernrohr Nachtfalke 5-30×50 bestückt und uns die Kombination genauer angeschaut.

.

Die Büchse Jäger 10 ist ein leichter Repetierer, ausgestattet mit einigen wohl überlegten Details. Der Kunststoffschaft hat eine besonders schmale Schaftform, ein sehr leichtes Gewicht und ist deshalb für kleine Hände und somit auch für Jägerinnen, sehr interessant.

Der Jäger erhält mit diesem tadellosen Werkzeug eine Waffe deutscher Fertigungspräzision, die von der Qualität her keine Wünsche offen lässt.

Die Jäger 10 ist in folgenden Kalibern erhältlich

  • 7×64
  • 8x57JS
  • .30-06
  • .270 Win.
  • .308 Win.
  • 7mm Remington
  • .300 Win Mag.

Die Lauflängen liegen bei Standardkalibern bei 565mm, bei den Magnum Kalibern bei  615mm

Hänel Jäger 10 – eine tadellose Waffe

Alle wichtigen Teile der Waffe sind aus hochwertigem Stahl und sehr sauber verarbeitet. Bei einem Verkaufspreis von ca. 1.000€ – ist das eine saubere Sache.

Besonders (und nicht selbstverständlich) sind die geschmiedete Systemhülse und der Verschluss. Die Hülse wird geschmiedet und danach auf modernsten CNC Maschinen bei engsten Toleranzen weiterbearbeitet. Die Systemhülse ist zylindrisch konstruiert, das Auswurffenster befindet sich rechts. Hinten beim Kammerstängel befindet sich eine gerade Ausfräsung für den Repetiervorgang

Schade: Nach Rückfrage bei Haenel ist eine Linksversion noch nicht geplant. Vielleicht wird sich das in Zukunft einmal ändern.

Waffenverriegelung als vorteilhaftes Baukastensystem

Die clevere Konstruktion der Waffenverriegelung des Verschlusses im Lauf mittels einem separaten , integrierten Bauteil mit der Verschlusswarzenkontur, ermöglicht eine kostengünstige Herstellung der Systemhülse.

Systemhülse, Kammerstängel und Verschluss

Der Verschluss der Jäger 10 hat einen durchgehenden, einheitlichen Außendurchmesser. Er wurde von den Ingenieuren so konstruiert, dass er einfach aus mehreren Teilen zusammengebaut wird.

Er besteht aus einem zylindrischen Kammerstengelkörper und einem Verriegelungskopf (Verschlusskopf) mit 6 Verriegelungswarzen, der mit dem Körper verstiftet wird. Hier wird einfach wieder die passende Materialwahl für die Funktion der Einzelteile berücksichtigt. Genau das senkt wiederum die Herstellungskosten und optimiert die Waffeneigenschaften.

Das Resultat bei der Jäger 10 ist ein angenehmer, flüssiger Repetiervorgang.

Starke Verriegelung dank 6 Verschlusswarzen

Der Verschlusskopf der Repetierbüchse besitzt, wie bereits angekündigt, 6 formschlüssige Verriegelungswarzen mit nur 60° Öffnungswinkel. Dieser Formschluss reicht auch für das stärkste Magnum Kaliber aus.

Einziges Missgeschick war die rauhe Ausziehkralle, was das Schliessen der Kammer erschwerte. Nach dem Polieren der Kralle lief alles einwandfrei.

Die Ausziehkralle nach dem Polieren

Die Ausziehkralle nach dem Polieren

Gelungen: Der geringe Öffnungswinkel von nur 60° ermöglicht dem Schützen ein schnelles Repetieren.

Moderne Materialwahl: Glasfaserverstärkter Kunststoff

Der gesamte Magazinkasten (nur 1 Teil) besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Auch der Magazinboden und der Magazinauslöser sind aus demselben Material hergestellt.

Beim Kunststoffschaft wurde ebenfalls auf den glasfaserverstärkten Kunststoff zurückgegriffen. Der Rückstoß wird durch eine stabile, quere Stahleinlage (fix eingegossen im Kunststoffschaft) von der Systemhülse auf den Schaft übertragen.

Die Jaeger 10 Sicherungssysteme

Die Abzugssicherung ist ein seitlich gut sichtbarer Hebel rechts hinten neben dem Kammerstengel. Er hat zwei Stellungen. Schiebt man den Hebel zurück, ist die Waffe gesichert und der Kammerstengel zum Öffnen blockiert. Bei Drücken des Hebels nach vorne ist die Waffe  feuerbereit.

Im gesicherten Zustand ist der Abzug blockiert. Man kann den Verschluss aber trotzdem noch öffnen, um beispielsweise im gesicherten Zustand zu entladen. Dazu muss der kleine Hebel unter der Sicherung nach unten gedrückt werden. Die Blockierung des Kammerstengels wird dadurch gelöst und man kann die Kammer öffnen.

Links hinten außen auf der Systemhülse befindet sich ein Schnapper, mit dessen Hilfe sich der Verschluss einfach entnehmen und wieder einführen lässt.

Die hintere, schräge Kontur schließt elegant mit der der Systemhülse ab. Im gespannten Zustand ragt die  Schlagbolzenanzeige um einige Milimeter hinaus. Dadurch kann man auch bei Dunkelheit leicht feststellen, ob der Schlagbolzen gespannt ist.

Zielfernrohr Montage und Zieloptik

Die Jäger 10 verfügt über eine offene Fluchtvisierung. Auf der Systemhülse befinden sich die 2×2 Gewindebohrungen für die Montage eines Zielfernrohrs.

In unserem Fall wurde bei der Montage auf die absolut wiederholgenaue Suhler Einhakmontage Kontra von Ziegler zurückgegriffen. Die Ziegler Montage ist ein eleganter und hochpräzieser Traum für ein Waffensystem und passt hervorragend zur Jäger 10.

Vermutlich ist die Ziegler Montage eine der besten Montagen auf dem derzeitigen Markt. Sie ist schnell und einfach montiert – ganz ohne Einpassarbeiten – und an Präzision nicht zu topen.

Hier sehen Sie die praktische und einfache Anwendung der Montage:

Als Zielfernrohr wurde das immer noch leider völlig vergriffene DDoptics Nachtfalke 5-30×50 Tactical montiert.


Ideale Zieloptiken im Shop



Jäger 10 Abzug mit französischem Stecher

Der Abzug der Jaeger 10  ist mit einem französischen Stecher versehen. Er entsticht automatisch beim Öffnen der Kammer.

Magazinkapazität

Die Waffe verfügt über ein herausnehmbares Magazin. Es ist zweireihig und fasst 4 Patronen bei Kaliber 308. Um das Magazin herauszunehmen, befindet sich vor dem Abzugsbügel vorne ein bequem zu erreichender, großer Drücker, der von beiden Seiten bedient werden kann.

Zusammenfassung:

  • elegante, schlanke und leichte Büchse
  • Schiebesicherung neben dem Schlösschen
  • Drücker zum Aufheben der Kammersperre
  • Französischer Rückstecher
  • Einsteckmagazin
  • Toller Preis

Technische Details Jäger 10 wie abgebildet

Richtpreis:Waffe, Zieloptik und Montage ca. €2.499,–
Hersteller:Haenel, Suhl
Modell:Jäger 10 – Kunststoffschaft
Kaliber.308 Win., 6,5 x 55, .270 Win., 7 x 64, .30-06, 8 x 57 IS, 9,3 x 62, 7mm Rem. Mag., .300 Win. Mag
Verschluss6 Warzen im Kammerkopf
Sicherung:Schiebesicherung neben dem Schlösschen
Abzug:französischer Stecher
Abzugsgewicht direkt:1600 g
Lauflänge:56,5 cm
Visierung:V-Kimme und rotes Kunststoffkorn
Magazin:herausnehmbares Magazin für 4 Patronen
Zielfernrohr:DDoptics Nachtfalke 5-30×50 Tactical
Montage:Ziegler Kontra Montage
Gesamtlänge:112 cm
Gewicht:Waffe, Zieloptik und Montage ca. 3,9kg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.