Federkiel Stickerei Arbeitstechnik

Stickereikunst – Federkiel Arbeitstechnik und Verfahren

Zuerst werden mit einem speziellen Verfahren die Kiele der Pfauenfedern gespalten, um die schönen, elfenbeinfarbenen Fäden zu gewinnen.

Design Entwurf – Motiverstellung

Vor dem Sticken wird ein Entwurf auf das entsprechende Lederteil mit weißer Tusche aufgezeichnet – eben das, was später dem Betrachter ins Auge springen soll: Ornamente und Verzierungen, Tierdarstellungen, Namenszüge, Werkzeuge, Blumen, Landschaften – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Umsetzung der FederkielStickerei zum fertigen Produkt

Dann wird mit einer flachen Ahle in Handarbeit sehr genau Loch für Loch hergestellt und anschließend Stich für Stich gestickt. Das erfordert handwerkliches Können und vor allem künstlerisches Vermögen.

Das Ergebnis dieser handwerklichen Detailarbeit sind bezaubernde Unikate, die die persönliche Note und den eigenen Stil unterstreichen.

Je nach den persönlichen Wünschen des Kunden kann dies ein mit Monogramm verzierter Gürtel mit Schnalle, ein Schlüsselanhänger, eine persönliche Brieftasche, ein Hochzeitsalbum, ein Bauchgürtel oder Ranzen sein.

Mit Federkiel bestickte Produkte sind auch besondere Geschenke für Jäger und Jägerinnen. Aufgrund der aktuellen Belebung der Trachtenmode erfreuen sich die Produkte grosser Beliebtheit!